Bio-Teppichreinigung

Natürlich Bio

Unsere handwerkliche Teppichreinigung erfolgt nach traditioneller persischer Methode. Und die kennt gestern wie heute nur natürliche biologische Mittel. Sie eignet sich deshalb ideal für Ihre hochwertigen Teppiche aus Naturfasern - egal ob es sich um ein antikes oder ein neues Stück, einen Wollteppich oder einen Seidenteppich, einen Wandteppich oder eine Brücke handelt. Jeder Teppich ist ein Einzelstück und so wird er bei uns auch behandelt - ganz individuell, je nach Alter, Zustand, Material, Färbung und Knüpfstärke. Das, und unsere attraktiven Festpreise werden Ihnen das gute Gefühl geben, die richtige Entscheidung für Ihren Teppich getroffen zu haben


Natürlich rein

In acht Schritten zu einem sauberen, gepflegten und strapazierfähigen Teppich:

1.    Begutachten

Hierbei ermitteln wir zunächst fachmännisch, wie Ihr Teppich bei der Bio-Handwäsche behandelt werden muss. Ob er etwa sehr empfindlich ist und entsprechend schonend bearbeitet werden muss oder ob eine intensivere Behandlung notwendig erscheint. Und da bei der Bio-Handwäsche jeder Teppich einzeln gewaschen wird, können wir auf die ganz individuellen Erfordernisse eines jeden Stücks eingehen.

2.    Klopfen

In diesem Arbeitsschritt werden oberflächliche und grobe Schmutzpartikel, wie Staub, Sand und Steinchen, schonend aus dem Teppichflor entfernt und festgetretener Schmutz dabei gelockert.

3.    Einweichen

Der Teppich wird anschließend in reinem Wasser eingeweicht, damit sich auch verkrusteter Schmutz lösen kann. Anschließend wird er gespült und so auf die eigentliche Bio-Wäsche vorbereitet.

4.    Waschen

Die Bio-Wäsche ist reine Handarbeit und erfordert viel Erfahrung und ein gutes Gespür für die Materie. Der Teppich wird dabei jeweils auf Forder- und Rückseite mit speziellen Bürsten und einer natürlichen, pH-neutralen Spezialseife behandelt. Bei dieser besonders umwelt- und teppichschonenden Art der Wäsche, werden neben dem Schmutz auch Milben und Motten nahezu rückstandslos entfernt.

5.    Spülen

Mehrere Spülgänge, bei denen Ihr Teppich flortief mit klarem Wasser gespült wird, schließen den eigentlichen Reinigungsvorgang ab.

6.    Veredeln

Jetzt wird der Teppich erforderlichenfalls mit natürlichem Essigwasser gespült, das desinfiziert ihn schonend und lässt die Farben wieder erstrahlen.

7.    Trocknen

In einer speziellen Umluftanlage wird der Teppich anschließend bei 40°C bis 60°C behutsam getrocknet.

8.    Spannen

Zeigt der Teppich nach dem Trocknungsvorgang noch Wellen oder Falten, die sich erfahrungsgemäß nicht ausliegen werden, wird er von unseren Fachleuten für einige Zeit auf eigens dafür angefertigte Rahmen gespannt. Dies empfiehlt sich übrigens auch, wenn ein Teppich nach falscher Lagerung wellig oder verzogen ist.

9.    Schützen

Nach der Trocknung wird der Teppich in einem abschließenden Schritt mit Lanolin, einem natürlichen Wollfett, ausgerüstet, das ihn widerstandsfähiger und deutlich weniger schmutzanfällig macht, damit Sie noch lange Freude an Ihrem Teppich haben.

Natürliche Hilfe

Bei Wasser- und Brandschäden

Ist ein solches Malheur erst einmal passiert, heißt es rasch, umsichtig und professionell zu handeln, um Wertvolles zu erhalten.

Wir begutachten den Schaden in einem solchen Fall und beraten Sie fachmännisch. Bitte zögern Sie nicht lange, uns anzurufen, denn es ist besonders wichtig, dass der Teppich möglichst schnell und fachgerecht behandelt wird, um weitere Schäden zu vermeiden.

Neben einer schonenden Teppich-Spezialwäsche auf ökologischer Basis, ist in den meisten Fällen auch eine Geruchsentfernung anzuraten. Um die Teppichfasern wieder mit Ihrem natürlichen Schutzmantel zu umgeben, empfehlen wir zudem eine Ausrüstung mit Lanolin, einem natürlichen Wollfett.

Ein Tipp: Die meisten Wasserschäden werden von Ihrer Hausratsversicherung gedeckt.
Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne bei der Abwicklung.
Und nach Brandschäden können wir Ihnen, neben der Reinigung, selbstverständlich auch eine Restaurierung (siehe Reparatur) anbieten.

Bei Flecken

Auch bei Flecken sollte möglichst schnell reagiert werden! Sie können zunächst selbst versuchen, den Fleck mit klarem Wasser, dem Sie ein paar Tropfen Spülmittel und etwas Essig zugesetzt haben, vorsichtig zu entfernen.
Sollte das nicht ausreichen, sprechen Sie uns bitte an, wir helfen Ihnen auch hier gerne weiter. Bei hartnäckigen, tiefsitzenden oder großflächigen Flecken empfehlen wir in jedem Fall die behutsame Entfernung durch den Fachmann. Wir arbeiten auch bei der Fleckenentfernung ausschließlich mit natürlichen Substanzen, wie beispielsweise Joghurt oder Essig. Das schont die Fasern und erhält die natürliche Schönheit Ihres Teppichs.